Ausflug in die Wälder von La Palma

Ausflug in die Wälder von La Palma

La Palma ist dank seiner einmalig schönen Landschaften und seiner dichten Wälder auch als „die grüne“ bzw. „die schöne Insel“ bekannt. Auf der Insel gibt es ein weit verzweigtes Netz an Wanderwegen, das interessierte Besucher in Kontakt mit der Natur bringt. Im Nordosten La Palmas erstreckt sich das Wandergebiet Cubo de la Galga, das entweder auf einem Rundweg durch den beeindruckendsten Teil des Lorbeerwalds oder auf einer längeren Route erkundet werden kann, welche den Pfad mit dem Aussichtspunkt Mirador de San Bartolomé verbindet, von wo es aus weiter nach San Andrés y Sauces geht.

 

Vom Hafen zum Lorbeerwald Los Tilos – San Andrés

Der schönste Lorbeerwald von La Palma befindet sich im Nordosten der Insel in 24 km Entfernung von der Hauptstadt Santa Cruz und in nur 4 km Entfernung von Los Sauces. Die Landstraße endet unweit des Besucherzentrums Los Tilos, das thematisch gestaltetet Informationssäle, Videovorführungen und eine Cafeteria beherbergt. Um das Waldgebiet zu erkunden, bieten sich insbesondere zwei Wanderwege an: ein 2,5 km langer, leicht zu bewältigender Pfad durch das Herz des Waldes und ein weiterer, der bis auf eine Höhe von ca. 1.000 Metern ansteigt und zu den erfrischenden Quellen von Marcos y Cordero führt.

 

La Galga, Aussichtspunkt San Bartolomé und Rückkehr zum Schiff

Der Wanderweg im Gebiet Cubo de la Galga, der auch für Kinder oder ältere Besucher geeignet ist, beginnt zwischen Dickicht aus kleinen Sträuchern und endet inmitten des Baumheiden-Buschwalds. Die rund 12 km lange Route mit einem Höhenunterschied von 750 m nimmt ca. vier Stunden in Anspruch. Mitnehmen sollten Sie geeignete Kleidung, festes Schuhwerk sowie Verpflegung und ausreichend Wasser für eine leichte Zwischenmahlzeit am Wegrand. Genießen Sie einen unvergesslichen Ausflug in die Natur, bevor Sie zum Kreuzfahrtschiff zurückkehren!